Lichtplatten Welle: die Lichtbringer für verschiedenste Bauprojekte

Das Frühjahr ist Lichtplatten-Saison Nummer eins – denn wenn es wärmer wird, zieht es viele wieder auf die Terrassen oder Balkone und es werden neue Bauprojekte angegangen. Egal ob Terrassenüberdachung, Carport oder Hauseingänge: Wir empfehlen Ihnen gerne die Lichtplatten in Wellenform, über die wir Ihnen in diesem Beitrag mehr erzählen wollen.

Welche Lichtplatten Welle gibt es bei Heinl Bauelemente?

Bei uns erhalten Sie die Lichtplatten in verschiedensten Ausführungen. Unter anderem erhalten Sie bei uns die Acryl-Profilplatten 18/76/3,0. Anhand dieser Platte erklären wir hier kurz, wofür die einzelnen Zahlen stehen:

  • 18: Höhe der Hochsicke, angegeben in Millimeter
  • 76: Abstand von der Mitte einer Hochsicke zur Mitte der nächsten Hochsicke (in Millimeter)
  • 3,0: Stärke der Platte in Millimeter

Bei der Farbe Ihrer Platten entscheiden Sie zwischen klar, opalweiß, graphit und bronze. Auch hinsichtlich der Platten-Struktur haben Sie bei uns die freie Wahl. Sie können Ihre Lichtplatten in der C-Struktur (= gekräuselt), in glatt-klar oder in Waben-Struktur bestellen. Alle unsere Lichtplatten sind schlagzäh, hagelfest und langlebig.

Welche Lichtplatte ist für Terrassen und Balkone besonders geeignet?

Wir empfehlen hier die Farbe opalweiß. Denn mit dieser Lichtplatte können Sie die Zeit im Freien perfekt genießen: Die Platte ist hell und sorgt für eine lichtdurchflutete Terrasse. Gleichzeitig verhindert die opalweiße Platte, dass Sie von der Sonne geblendet werden. Ein weiterer Pluspunkt: Schmutz, der auf der Platte liegt, ist von der Unterseite der Platte aus nicht bzw. nur wenig erkennbar. Daher sind die opalweißen Platten besonders sinnvoll, wenn im direkten Umfeld der Überdachung Bäume stehen.

Was muss bei der Verwendung von Lichtplatten Wellen beachtet werden?

  • Die Dachneigung sollte mindestens 10 Grad betragen, damit sich das Wasser nicht staut und die Überdachung dicht bleibt.
  • Um zu vermeiden, dass die Lichtplatten dunkel werden, müssen die Balken vor der Montage der Lichtplatten weiß gestrichen oder mit einem passenden Fixband abgeklebt werden.
  • Verschrauben Sie die Platten immer an der Hochsicke. Verwenden Sie dazu Edelstahlschrauben und Kalotten in Alu-blank.
  • Bohren Sie vor der Montage der Platten immer das Loch vor. Der Durchmesser des Lochs muss dabei weit größer sein als der der Schraube, da sich die Schraube ausdehnt. Zum Vorbohren empfehlen wir unseren Kegelbohrer.
  • Die Lichtplatten sind nicht begehbar.

Kann ich mir selbst ein Bild von den Lichtplatten machen?

Wenn Sie diese verschiedenen Platten einmal verbaut sehen wollen, dann besuchen Sie uns gerne an unserem Standort in Illschwang. Hier finden Sie im Außenbereich einen Musterpark (24 Stunden geöffnet), in dem Sie die verschiedenen Platten im verbauten Zustand begutachten können.