I. Lieferung

Wir liefern Ihre Bestellung meist auf Paletten mit einem 40t-LKW. Das Gewicht einer Palette beträgt i.d.R nicht mehr als 2t. In Einzelfällen kann das Gewicht auch max. 3t betragen. Bei Ankunft der Ladung ist sofort die Vollständigkeit und die Verpackung zu überprüfen. Festgestellte Mängel und Fehlteile sind dem Fahrer umgehend zu melden und auf den Lieferscheinen zu vermerken.

Bei der Auswahl des Anlieferortes ist darauf zu achten, dass dieser mit einem 40t-LKW befahrbar und dass ausreichend Platz zu den Seiten vorhanden ist.


II. Entladung

Ist nichts anderes vereinbart, liefern wir immer „Frei Bordsteinkante – ohne Abladung“. Bei Ihrer Bestellung haben Sie jedoch die Möglichkeit, eine Abladung per Mitnahmestapler zu beauftragen. In diesem Fall lädt der LKW-Fahrer das Material selbstständig ab. Sie benötigen dann keine weitere Einrichtung zur Entladung des LKW auf der Baustelle. Um Ihnen diesen Service anbieten zu können, müssen allerdings einige Voraussetzungen erfüllt sein. Beachten Sie hierzu bitte das Dokument „Hinweise zur Staplerentladung“.

Dieses finden Sie unter Hinweise zur Staplerentladung.


III. Lagerung

Unsere Bauelemente für Dach und Wand haben bei ordnungsgemäßer Lagerung und Montage eine lange Lebensdauer. Hierzu sind allerdings folgende wichtige Hinweise zu beachten.

Eine falsche Lagerung führt häufig zu Beschädigungen des Grundmaterials, dessen nachträgliches Ausbessern zu hohen Mehrkosten führt und die Lebensdauer der Elemente deutlich verkürzt. Lagern Sie Ihre Profiltafeln deshalb immer trocken unter einer geeigneten Überdachung.

IV. Lagerung

Hierzu empfehlen wir die Verwendung eines Unterstands oder einer großen Plane - verwenden Sie bitte keinesfalls eine Kunststofffolie. Lagern Sie die Profile immer in einer längs geneigten Stellung, sodass eventuell eintretendes Wasser ablaufen kann.

 

Werksseitige Verpackungen müssen an den Enden geöffnet werden, um eine Kondensatbildung zu vermeiden. Bei unsachgemäßer Lagerung und unzureichender Belüftung kann sich Weißrost bilden. Eine geringfügige Weißrostbildung stellt noch keinen mindernden Mangel in Hinsicht auf die Gebrauchsfähigkeit des Materials wieder.

Bei Aluminiumprofilen kann sich die Oberfläche bei unsachgemäßer Lagerung verfärben.

Aufkaschierte Schutzfolie bei Kantteilen lässt sich nach längerer Lagerung nur noch sehr schwer entfernen. Ziehen Sie die Schutzfolie daher nach dem Einbau sofort ab und vermeiden Sie lange Lagerzeiten im Freien.

Bei Lichtplatten müssen Sie folgende Lagerhinweise beachten, um einer Qualitätsminderung vorzubeugen:

  • nicht im Stapel der Sonne aussetzen (Gefahr des Hitzestaus), sondern durch helle, lichtdurchlässige Abdeckung schützen
  • nicht in der unmittelbaren Nähe zu Wärmequellen lagern
  • auf der Baustelle Lichtplattenstapel immer abgedeckt lassen